Im Visier des weißen Stockes 2-2018 (Onlineversion)

erhältlich als: Schwarzdruck - Punktschrift - Audio-CD - Diskette - E-Mail

Herausgeber:
Weißer Stock e.V.
Beratungsstelle für Blinde und Sehbehinderte

Rosenhof 4, 09111 Chemnitz

WIR SIND FÜR SIE DA:

Montag 9 – 12 Uhr
Dienstag 9 - 12 und 14 - 17 Uhr
Mittwoch 9 - 12 und Donnerstag 13 - 15 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Beratungsstellenleiterin: 0371 – 7 00 96 73
Begleitungen: 0371 – 7 00 96 74

In Zusammenarbeit mit dem Blinden- und Sehbehinderten Verband Sachsen e.V.
BSVS e.V.: 0371 – 7 00 89 779
Sprechzeit: Do 11 – 15 Uhr
(letzter Do im Monat 13 – 17 Uhr)

Ihre Beiträge für die nächste Ausgabe sind stets herzlich willkommen! Redaktionsschluss ist der: 15. Mai.


Inhaltsverzeichnis

Hallo Frühling!
Von Heiner Hessel

Hallo Frühling, kommst du bald?
Der Winter war so lang und kalt.
Ich sehne mich nach schönem Grün
und Blumen, die im Felde blüh'n.
Schneeglöckchen aus der Erde schaut,
der letzte Schnee ist weggetaut.

Wenn Weidekätzchen Knospen treiben,
dann wirst du sicher bei uns bleiben.
Und wenn die Vög'lein wieder singen
wird auch mein Herz vor Freude springen.

Der dicke Pelz hängt nun im Schrank,
nun wird es wärmer Gott sei Dank.
Verschlossen sind die Wintersachen,
die Kinder singen und sie lachen.
Auch meine Seele taut nun auf;
komm, Frühling komm, ich freu' mich drauf!

Neue Internetseite zu Diabetes und Sehverlust

Aus der Pressemitteilung des DBSV vom 22.02.2018

Schätzungsweise 7 Millionen Menschen in Deutschland sind von Diabetes betroffen, mehr als 1,3 Millionen weisen diabetesbedingte Schäden an der Netzhaut auf, ungefähr 2.000 erblinden jedes Jahr. Damit sind diabetische Netzhauterkrankungen in Deutschland die häufigste Erblindungsursache bei Menschen im erwerbsfähigen Alter. Da ein Mensch 80 Prozent seiner Umwelt mit den Augen wahrnimmt, verändert ein Sehverlust das Leben grundlegend. Angefangen von alltäglichen Handgriffen über das menschliche Miteinander bis hin zur Berufstätigkeit sind alle Bereiche des Lebens betroffen. Besonders gravierend für Menschen mit Diabetes: Das selbstständige Management des Blutzuckerspiegels ist nicht mehr wie bisher möglich. Hilfe, Informationen und kompetente Ansprechpartner werden von Betroffenen in dieser Situation dringend benötigt, um weiterhin ein selbstständiges und aktives Leben führen zu können.

Im Oktober 2016 stellte die Initiative "Diabetes und Auge" des DBSV und der Deutschen Diabetis-Hilfe - Menschen mit Diabetes (DDH-M) ein Faltblatt mit Informationen zusammen und verteilte 50.000 Stück an Mitglieder der Diabetesberatungsberufe und an Menschen mit Diabetes. Aufgrund der großen Nachfrage entschlossen sich DBSV und DDH-M, die enthaltenen Informationen nun zu erweitern und auf einer Internetseite zu bündeln.

Unter dem Titel "Diabetische Netzhauterkrankungen - Aktiv werden, Möglichkeiten nutzen" gibt die Seite Informationen dazu, wie mit Sehverlust und Diabetes weiterhin ein aktives und selbstständiges Leben möglich ist, welche Möglichkeiten für eine Rehabilitation nach Sehverlust es gibt und welche sozialrechtlichen Ansprüche bestehen können. Die Website ist ein Informationsangebot an die Mitglieder der Diabetesberatungsberufe. Betroffene und deren Angehörige können diese Informationen in kompakter und laienverständlicher Form nachlesen und erhalten eine Sammlung von Beratungsangeboten und professionellen Ansprechpartnern zum Thema Sehverlust. Tipps zu einem guten Miteinander von sehenden und sehbehinderten Menschen und ergänzende Informationen zu Ursachen, Vorbeugung und Behandlung von diabetischen Netzhauterkrankungen runden das Angebot ab.

Die Informationswebsite "Diabetische Augenerkrankungen - Aktiv werden, Möglichkeiten nutzen" ist unter www.diabetes-und-augen.info zu erreichen. Haben Sie Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge? Johannes Egerer freut sich auf Ihre E-Mail an j.egerer@dbsv.org.

Hilfe für Nutzer von Hilfsmitteln der Firma Baum
Quelle: Horus Aktuell

Viele Nutzer der Hilfsmittel der Firma Baum stehen nach deren Insolvenz ohne Ansprechpartner da, an den sie sich bei Fragen oder Problemen wenden können. Das Berufsförderungswerk (BFW) Würzburg bietet Hilfe. Die kostenfreie Beratung können Sie entweder telefonisch oder schriftlich in Anspruch nehmen.

Sie erreichen die Fachberater im BFW Würzburg unter der Telefonnummer: 09 31 - 90 01 853 oder per Mail an: oliver.schroeder@bfw-wuerzburg.de

Veränderungen bei der Sparkasse Chemnitz

In einigen Filialen der Sparkasse wird es künftig Leistungseinschränkungen bzgl. Der Ein- und Auszahlung von Geld am Schalter geben. Innerhalb von Chemnitz wird dies nur noch in folgenden Filialen möglich sein:

In allen anderen Filialen ist die Ein- und Auszahlung sowie das Wechseln von Geldscheinen nur noch am Automaten möglich. Wie uns ein Mitglied der KO Chemnitz informierte, sind die Automaten durch eine Sprachausgabe vollständig bedienbar. Es muss lediglich ein Kopfhörer mitgebracht und angeschlossen werden. Während der Öffnungszeiten sind die Mitarbeiter/innen der Filialen auch bei der Bedienung behilflich.

In folgenden Filialen können keine Münzen mehr abgegeben oder angenommen werden:

Die Kunden der Sparkasse werden schriftlich über Veränderungen in ihrer Filiale vor Ort informiert.

Tag der Sehbehinderten im SMAC

Das Staatliche Museum für Archäologie Chemnitz (smac) bietet Anlässlich des Tages der Sehbehinderten am 06.06.2018 freien Eintritt für blinde und sehbehinderte Menschen an. Sonst kostet er 4 Euro. Folgende Möglichkeiten stehen zur Verfügung:

Taktiles Leitsystem im Museumsfoyer

Im Foyer des smac ist an beiden Eingängen ein taktiles Leitsystem aufgebracht, das zur Museumskasse führt. Hier erhalten Besucher ihr Museumsticket und den kostenfreien Audioguide für Blinde und Sehbehinderte.

Audio-Führung in Verbindung mit taktilem Leitsystem

Die Audio-Führung für Blinde und Sehbehinderte umfasst

Die Audio-Führung umfasst 39 Stationen mit einer Gesamtdauer von knapp 3 Stunden. Hinweise für den Museumsbesuch

Fü(h)r mich - Neue Ansprechpartnerin

Seit nunmehr 4 Jahren besteht die Möglichkeit, über die Beratungsstelle eine Begleitassistenz zu erhalten. In dieser Zeit gab es zahlreiche Begleitungen zu verschiedensten Anlässen und Terminen. Dabei haben sich Personen gefunden, die besonders gut harmonieren und regelmäßig zusammen unterwegs sind. Viele Interessierte sind zu uns gekommen, um sich über das Angebot zu informieren. Die meisten wurden als Begleitassistent/in aktiv. Einige haben uns bereits wieder verlassen, worauf Weitere den Weg zu uns fanden.

Auch im Jahr 2018 bieten wir diese Unterstützung an. Wie gehabt können wir Ihnen innerhalb von 3 Werktagen eine Begleitassistenz vermitteln. Wie bisher zu Ihrem Wunschtermin- und Anlass, unter der Telefonnummer 7009674. An unserem Angebot ändert sich nichts, jedoch gibt es eine neue Ansprechpartnerin. Bitte wenden Sie sich ab sofort mit Ihren Wünschen und Anliegen an Frau Anja Voigt, welche das Projekt übernimmt. Frau Jurentschk widmet ihre Aufmerksamkeit ab sofort dem neuen Vorhaben SinnReich.

Wir danken herzlich für Ihre Anfragen, Anregungen, Kritiken und vor allem dafür, dass Sie uns über mehrere Jahre die Treue gehalten haben. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auch zukünftig in diesem Sinne unterstützen.

Erlebnis SinnReich nimmt langsam Form an

Seit einigen Monaten planen wir bereits unser Vorhaben "SinnReich" - Erlebnisräume im Dunkeln. Zur Finanzierung des Unterfangens reichten wir einen Antrag bei der Landesdirektion Sachsen ein. Dieser wurde kürzlich bewilligt und nun können wir aktiv werden. Die Verhandlungen mit verschiedenen Unternehmen zum Innenausbau im Rosenhof 14 sind in vollem Gange. Sobald die letzten Vorbereitungen getroffen wurden, kann es losgehen.

Zeitgleich mit dem Einbau der 3 Themenbereiche Natur, Straße und Wohnung wird die Elektrik installiert. Zur optimalen akustischen Gestaltung lassen wir uns fachlich beraten. Gleiches gilt für die Beleuchtung, durch spezielles Licht können Seheinschränkungen simuliert werden. Als nächstes steht die Ausstattung der einzelnen Bereiche mit verschiedenen Installationen, Geräuschen, Gerüchen und sensorischen Komponenten auf dem Plan. Dazu haben wir bereits erste Unterstützer gefunden. Die Firma Broer stellt uns Ampeln zur Verfügung. Das Unternehmen Railbeton wird uns voraussichtlich mit Bodenindikatoren zur Gestaltung einer Straßenszene unterstützen. Teile der Möblierung erhalten wir von der Jugendherberge Chemnitz eins. Das BFNW schafft kleine Details aus verschiedenen Materialien.

Der grafische Werbeauftritt stammt aus der Feder von Frau Graupner, welche bereits die Karikaturen für das Begleitprojekt zeichnete. Eine Schaufenster-Grafik ist so gut wie fertig und wird angebracht, wenn die Genehmigung der Stadt dazu vorliegt. Groß, bunt und gestalterisch auffällig weist sie auf das hin, was sich dahinter verbirgt. Die Leitfigur, eine Fledermaus, ist etwas speziell und passt daher gut zum Vorhaben. Das Projektlogo kommt eher schlicht daher, aber nicht weniger aussagekräftig. So entstand bereits das 3. Logo in der kreativen Medienwerkstatt von Don Bosco.

Wir freuen uns über jede Anregung zur taktilen, sensorischen und akustischen Gestaltung des Vorhabens, über Ideen zur Ausstattung der Räume, Vorschläge zur Öffentlichkeitsarbeit sowie alle Hinweise und Gedanken zum Gesamtprojekt. Auch sind wir auf der Suche nach verschiedensten Materialien und Ausstattungsgegenständen für ein interessantes Erlebnis.

Neues Facebook Angebot

Seit einigen Tagen ist der Verein Weißer Stock e.V. auch auf Facebook vertreten. Auf unserer Facebook-Seite, die Sie unter www.facebook.com/Weißer-Stock-eV-193857471376728/ erreichen, werden wir aktuelle Infos über unsere Arbeit, die vom Verein betreuten Projekte und weitere nützliche Links veröffentlichen, die für sehbehinderte und blinde Menschen in Chemnitz interessant sind.

Wir freuen uns natürlich über jedes Like, Ihre Beiträge, Wünsche und Anregungen.

Tag der offenen Tür in der "Villa Rochsburg"

Auch in diesem Jahr findet er wieder statt, der Tag der offenen Tür in unserer Aura-Pension "Villa Rochsburg". Wir laden Sie, Ihre Begleitperson, Angehörige oder Freunde ganz herzlich am Samstag, den 09.06.2018 in der Zeit von 11:00 bis 16:00 Uhr dazu ein, unser Haus etwas näher kennen zu lernen und mit Gleichbetroffenen gemeinsame Stunden bei Musik und viel Spaß zu Verbringen.

Sie dürfen sich auf folgende Höhepunkte freuen: 11:00 Uhr Begrüßung und Eröffnung, anschließend wird Ihnen ein kleines Kulturprogramm präsentiert. Ein besonderer Höhepunkt ist, wie schon in den vergangenen Jahren, in der Zeit von 13 Uhr bis 14:30 Uhr der Auftritt einer Blaskapelle aus der Region. Darüber hinaus bietet Ihnen unser Team Führungen durch das Haus an. Die Mitarbeiter des Landeshilfsmittelzentrums präsentieren den Besuchern ein breitgefächertes Angebot an Hilfsmitteln für Alltag und Freizeit, die selbstverständlich auch käuflich erworben werden können. Falls Sie sich für ein bestimmtes Hilfsmittel interessieren sollten, empfiehlt es sich, die Mitarbeiter des Landeshilfsmittelzentrums vorher telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren. Des Weiteren bieten Händler aus der Region den Besuchern ihre Erzeugnisse zum Verkauf an. Bestens gesorgt ist für das leibliche Wohl. Lassen Sie sich mit kulinarischen Köstlichkeiten, wie Spezialitäten vom Grill, hausgemachtem Kartoffelsalat, frisch gebackenem Kuchen und vielem mehr verwöhnen. Haben wir Ihre Neugier geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihren Besuch am 09.06.2018. Gern organisieren wir für Sie auf Wunsch bei der An- und Abreise den Transfer von den umliegenden Bahnhöfen. Falls es Ihnen nicht möglich ist, an diesem Tag nach Rochsburg zu kommen, können Sie selbstverständlich unsere Einrichtung auch zu einer der im Jahresprogramm zahlreich angebotenen Veranstaltungen kennenlernen - Sie werden es garantiert nicht bereuen.

Sprüche für die Parade der Vielfalt

Zur Parade der Vielfalt werden wir wahrscheinlich unsere Anwesenheit nutzen, um für einen flächendeckenden ÖPNV in Sachsen zu werben. Wenn nichts fährt, ist der ÖPNV auch nicht barrierefrei. Wenn man sich nicht für den Samstag oder Sonntag verabreden kann, um sich in der Kreisstadt zu treffen, mit dem ÖPNV dahin kommt und nach der Veranstaltung auch zurück, kann von einem barrierefreien ÖPNV nicht die Rede sein. Wir suchen noch Plakatsprüche, die diese Botschaft kurz und prägnant formulieren. Überlegt bitte und schickt uns Sprüche, die Euch dazu einfallen oder die Ihr kennt. Ihr könnt Eure Anregungen an die Adresse: tandem@bsv-chemnitz.de senden.

Regionalkonferenz am 14. April

Im Herbst 2018 wird es auf der Landesdelegiertenkonferenz eine große Strukturreform unseres Verbandes geben. Unsere Kreisorganisation hat bereits das Strukturwochenende organisiert und die Satzungskommission hat den Entwurf einer neuen Satzung erarbeitet. Ziel ist es, die Interessenvertretung blinder und sehbehinderter Menschen in Sachsen zu sichern. Wenn wir wollen, dass es auch in Zukunft Blindengeld gibt, wenn wir erreichen wollen, dass Inklusion nicht nur auf dem Papier steht oder in Sonntagsreden zu hören ist, wenn wir wollen, dass blinde und sehbehinderte Menschen in Sachsen häufiger gehört werden, wenn wir auch für die Zukunft Arbeitsplätze für blinde und sehbehinderte Menschen, eine hochwertige Bildung und einen hochwertigen ÖPNV, der auch am Wochenende fährt, erreichen wollen, müssen wir uns neu organisieren. Um gemeinsam mit Mitgliedern aus den Kreisorganisationen in Mittelsachsen und im Erzgebirgskreis zu diskutieren, wird am 14. April 2018 um 10:00 Uhr im Umweltzentrum, Henriettenstraße 5, eine Veranstaltung stattfinden. Es geht um die Zukunft unseres Vereins und der Blinden- und Sehbehindertenselbsthilfe in Sachsen. Wir laden daher alle Mitglieder des BSVS ein. Wenn Euch die Blinden- und Sehbehindertenselbsthilfe in Sachsen wichtig ist, solltet Ihr unbedingt kommen. Wir zählen auf Euch.

Mitgliederversammlung der KO Chemnitz-Stollberg

Sehr geehrte Mitglieder,
auch in diesem Jahr findet eine Mitgliederversammlung statt. Termin ist der 16.06.2018. Diesmal treffen wir uns nach einigen Jahren wieder in der Gaststätte "Zur Vogelweid'. Vier Jahre sind auch schon wieder vergangen. Also wählen wir einen neuen Kreisvorstand. Wir suchen weiterhin Mitstreiter für die ehrenamtliche Arbeit im Kreisvorstand oder als Finanzprüfer. Sollten Sie jemanden kennen oder selbst Interesse an einem der Vorstandsämter oder als Finanzprüfer haben, dann melden Sie sich bitte bei Frau Rietzsch zu den Sprechzeiten oder beim Kreisvorstand. Wer eine E-Mail schreiben möchte, schicke diese bitte an info@bsv- chemnitz.de Die Mitgliederversammlung startet in bewährter Weise 13:00 Uhr. Vorher besteht die Möglichkeit zum Mittagessen und ab 10:45 Uhr zum Hilfsmittelkauf beim LHZ. Die genaue Einladung mit allen Details geht Ihnen rechtzeitig zu.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und verbleiben
mit freundlichem Gruß

Ihr Kreisvorstand