Freizeit-Angebote

Smartphone-Stammtisch - Wir wettern rum!

Liebe Smartphone-Interessierte,
Gerade in der Sommerzeit möchte man wissen, was vom Wetter zu erwarten ist. Wir stellen vor, welche Infos uns das Smartphone von Hause aus geben kann und werfen einen Blick auf nützliche weitere Apps. Diese benachrichtigen beispielsweise, wenn ein Unwetter im Anmarsch ist oder machen das Wetter der nächsten Tage hörbar. Wie immer gibt es auch diesmal Gelegenheit zum Erfarungsaustausch und die Möglichkeit herauszufinden, ob ein Smartphone für Sie in Frage kommt.

Wann? Samstag, den 23. Juni 2018, 14:00 Uhr
Wo? Beratungsstelle, Rosenhof 4, 09111 Chemnitz

Sind Sie interessiert? Dann melden Sie sich bitte bis zum 21. Juni 2018 an.
E-Mail: kweser@bsv-chemnitz.de
Ansprechpartner: Kai Weser und Elisabeth Hertrampf

Damit wir wissen, mit wie vielen Personen wir rechnen können, sagen Sie uns bitte, ob Sie mit Begleitperson kommen. Wir bitten darum, Getränke und Speisen bei Bedarf selbst mitzubringen.

Tandemtouren

Tandemtour durch das Leipziger Seenland 30. Juni
Eigentlich wollten wir am Fahrradfest in Leipzig teilnehmen. Leider wurde daraus wegen der Parade der Vielfalt nichts.

Da wir auch 2019 nicht mitmachen können, weil wir beim Louis-Braille-Fest Anfang Juli 2019 in Leipzig dabei sein wollen, haben wir uns entschlossen, am 30. Juni 2018 ins Umland von Leipzig zu fahren. Wir werden die Räder auf unserem Tandemanhänger transportieren und mit dem Zug hinterher fahren. Erstmals werden wir auf einer Tandemtour Baden gehen. Ob wir uns an diesem Tag mit der Leipziger Tandemgruppe zusammentun können?

Tandemtour "Höchstleistung" mit anschließendem Grillen am 4. August
Unser achtes Tandemjahr trifft auf das 875. Jahr der ersten Erwähnung von Chemnitz. Die Organisatoren des Stadtjubiläums haben Chemnitz in fünf Teile aufgeteilt und jedem dieser Teile einen Themenraum gewidmet. Da wir in jedem Jahr die unterschiedlichen Teile unserer Stadt und damit jeden Themenraum anfahren, werden wir unsere Touren den Themenräumen widmen.

Im Themenraum "Höchstleistung" haben wir im letzten Jahr die Frauen bei der Deutschen Meisterschaft im Straßenradsport angefeuert. Ansonsten sind wir dort nicht allzu häufig. Das liegt sicherlich daran, dass wir im Nordwesten von Chemnitz unsere Touren beginnen.

Schöne Radverbindungen in den Südosten müssen wir mit der Lupe suchen und dann folgen herausfordernde Berge. Wir werden uns in diesem Jahr jedoch wieder durch den Südosten zu Höchstleistungen herausfordern lassen und anschließend gemeinsam bei Kathrin und Uli grillen. Seit Ihr dabei?

Die Anmeldung erfolgt unter tandem@bsv-chemnitz.de.

Ausflugsziele

Erlebnistag in der Kulturlandschaft Moritzburg An diesem Tag unternehmen wir einen ruhigen Ausflug nach Moritzburg, bei dem wir uns vieles über den Ort erklären und zeigen lassen. Wir fahren mit dem Zug und der Schmalspurbahn, mit zwei Umstiegen in Dresden und Radebeul, bis nach Moritzburg. Dort angekommen laufen wir langsam und gemütlich den knapp einen Kilometer zum Gasthof "Forsthaus", wo bereits das Mittagessen auf uns wartet. Es gibt folgende Gerichte zur Auswahl:

Sind wir dann alle gestärkt, gehen wir zu einem Wahrzeichen von Moritzburg. Auf dem Landesgestüt lassen wir uns bei einer 1-stündigen Führung z.B. vieles über die Pferdezucht, die Geschichte des Gestütes oder die Hengstparade berichten. Ist die Führung beendet, warten schon die Pferdekutschen auf uns. Wir machen eine 2-stündige Rundfahrt durch das Moritzburger Land.

Bei dieser Fahrt geht es zum Beispiel zum Wildgehege, dem Fasanenschlößchen, dem Leuchtturm und noch vielem mehr. Ist die gemütliche Kutschfahrt dann am Cafe Kunath beendet, gibt es für jeden noch ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee. Nach dem Kaffeetrinken laufen wir zum Bahnhof und treten dann mit der Schmalspurbahn und dem Zug unsere Heimreise an.

Termin: Samstag 30. Juni
Treff: 7.45 Uhr auf dem Hauptbahnhof
Abfahrt: 8.03 Uhr
Rückkehr: 20.25 Uhr oder 20.55 Uhr

Wer an diesem Ausflug teilnehmen möchte, meldet sich bitte bis zum Donnerstag den 21. Juni bei Ingo Gabel oder in der Beratungsstelle dafür an. Desweiteren besteht die Möglichkeit, sich bei Ingo am 16. Juni bei der Wahlversammlung dafür anzumelden. Die Teilnahmegebühr für das Mittagessen ohne Getränk, den Eintritt und die Führung im Gestüt, die Kutschfahrt und das Kaffeetrinken in Höhe von 43,50 Euro kassiert Ingo auf der Hinfahrt.

Ausflug zu Wasser und zu Land

Bei diesem Ausflug genießen wir die Saaleluft auf einer Schifffahrt und erfahren bei einem Museumsbesuch vieles über Halles "Weißes Gold".

Mit einmal umsteigen in Leipzig fahren wir mit dem Zug und der S-Bahn bis zum Hauptbahnhof nach Halle. Dort geht es mit der Straßenbahn fast bis zum Riverufer, wo unsere 1-stündige Saalefahrt mit Streckenerklärung beginnt. Ist diese beendet, fahren wir mit der Straßenbahn ins Zentrum. Am Marktplatz hat dann jeder Teilnehmer ca. 1 bis 1,5 Stunden Freizeit, z.B. für einen Stadtbummel, ein Mittagessen oder Kaffeetrinken. Dann treffen wir uns wieder am "Roten Turm" und fahren mit der Straßenbahn zum Technischen Halloren- und Salinemuseum. Bei einer ca. 1-stündigen Führung wird uns viel über die Salzgewinnung und deren Geschichte berichtet. Desweiteren bekommen wir gezeigt, wie das Salz dort noch produziert wird. Nach der Führung hat Jeder die Möglichkeit, das Salz oder andere Souvenirs zu kaufen. Haben wir dort alles erlebt, fahren wir mit der Straßenbahn zum Bahnhof und treten unsere Heimreise an.

Termin: Samstag 11. August
Treff: 7.15 Uhr auf dem Hauptbahnhof
Abfahrt: 7.31 Uhr
Rückkehr: 19.25 Uhr oder 20.25 Uhr

Wer an diesem Ausflug teilnehmen möchte, meldet sich bitte bis zum 3. August bei Ingo Gabel oder in der Beratungsstelle dafür an. Desweiteren besteht die Möglichkeit, sich bei Ingo am 16. Juni bei der Wahlversammlung dafür anzumelden. Die Teilnahmegebühr für diesen Ausflug wird von Ingo auf der Hinfahrt kassiert. Der Betrag richtet sich diesmal wieder nach der Teilnehmerzahl. Jeder Teilnehmer muss für die Schifffahrt, den Eintritt und die Führung ca. mit 15 bis 20 Euro rechnen.

Hinweis zu den Plauderstunden

Im Juli und August entfallen die Plauderstunden, da der "Sächsische Hof" Betriebsruhe hat und Rita Gerstenberger im Urlaub ist. Im September geht es um das menschliche Knie, dazu mehr in der nächsten Visier.