Soziale Beratungsstelle

Wenn die Sehkraft nachlässt

Gutes Sehen ist für die meisten Menschen selbstverständlich…

80 bis 90 % aller Informationen werden durch die Augen "automatisch" wahrgenommen…

Lesen kann doch jeder…

Die Augen sind der "Spiegel zur Seele", das "Fenster zur Außenwelt"…

Man schaut seinem Gesprächspartner in die Augen…

Die Augen sind unser wichtigstes Sinnesorgan!

Solange die Augen problemlos funktionieren, macht sich niemand Gedanken darüber, welche Auswirkungen ein fortschreitender oder gar plötzlicher Verlust des Sehvermögens auf den Alltag und das persönliche Empfinden hat. Für viele Menschen ist damit eine massive Beeinträchtigung ihres Lebens verbunden, vor allem in den Bereichen Orientierung, Mobilität, Haushaltsführung und Lesen treten Schwierigkeiten auf. Manchmal kommen eine psychische Belastung oder existenzielle Sorgen vor der Zukunft hinzu, wenn die bestehende Augenerkrankung aus heutiger medizinischer Sicht nicht therapiert werden kann oder gar eine weitere Verschlechterung zu erwarten ist.

Wir können Ihnen Ihr Sehvermögen nicht zurück geben, wollen Sie aber gern unterstützen, Ihr Leben weiterhin eigenständig und vor allem selbstbestimmt zu führen. Für Ihre Fragen und die vielfältigen, mit der Seheinschränkung verbundenen Probleme sind wir für Sie da. Wir beraten Sie unabhängig, kostenfrei und individuell in vertrauensvoller Atmosphäre. Im Auftrag von und in Absprache mit Ihnen arbeiten wir eng mit Behörden, Krankenkassen, Hilfsmittelanbietern und anderen kompetenten Partnern zusammen.

Konkrete Leistungen und Angebote der Beratungsstelle: